Monatsarchiv: Dezember 2012

Wie macht man ein richtig gutes Lernvideo?

Im Workshop von Martin Ebner wurde gesammelt und diskutiert wie man ein richtig schlechtes Lernvideo macht. Weil wir ja auch immer etwas ausprobieren wollen, haben wir dann gleich mal gezeigt, wie man es richtig schlecht macht. Und wir finden: Da sieht man gut, wie gute Lernvideos ausschauen sollten! :0)

Advertisements

Workshop-Doku: „Schnitt und Kamera“ mit Werner Moser

Es dauert immer ein wenig bis wir die Dokumentationen der Workshops veröffentlichen, weil wir ja immer alle abgebildeten Personen fragen wollen, ob es Okay ist, sie zu veröffentlichen. Hier also nun die Workshop-Doku zu „Schnitt und Kamera“ mit Werner Moser. Herzlichen Dank!

Workshop mit Martin Ebner: „Gute Lernvideos“ – Aufbau des Workshops

Was sind eigentlich gute Lernvideos? Wie macht man ein gutes Lernvideo? – Martin Ebner hat das Pferd von hinten aufgezäumt und hat vieles dazu gesammelt was eben nicht so gut ist bei Lernvideos. Aus seinem Weblog stammt folgende Workshopbeschreibung:

Mein letzter Workshop im Jahr 2012 beschäftigt sich mit der Frage “Was ist ein gutes Lernvideo?“. Ich werde im Rahmen unseres Projektes “Ich zeig es dir – Hoch 2“, wo Kinder Lernvideos für Kinder erstellen, gemeinsam mit den teilnehmenden Kindern dieser Frage nachgehen. Dabei hab ich mir folgendes Workshopdesign überlegt:

  1. Gemeinsames Ansehen von unterschiedlichen Filmen mit einer kritischen Reflexion was wir gesehen haben (Ziel, Inhalt, Präsentation)
  2. Gemeinsames Erarbeiten eines Plakats – Thema: “Das schlechteste Lernvideo”
  3. Gemeinsames Erarbeiten eines Plakats – Thema: “Wann macht ein Lernvideo Sinn?”
  4. Gruppenarbeit: Erstellen eines Videos zum Thema “Erkläre an einem Beispiel was man nicht in einem Lernvideo machen sollte”

So ich freue mich sehr auf den Workshop und die Ergebnisse werden sicher hier im Weblog des Projekts veröffentlicht

Über die Ergebnisse des Workshops werden wir hier noch berichten.

Workshop zu „Guten Lernvideos“

Es ist schon unser vorletzter Workshop: Nachdem wir bisher zu Recht und Technik gearbeitet haben haben wir uns heute mehr um die Darstellung der Inhalte gekümmert und darüber nachgedacht, was gute Lernvideos ausmacht. Hier ein erster Eindruck vom Workshop mit Martin Ebner – weiteres folgt!

workshop_martin

Einladung zum Workshop … auch für Erwachsene und Eltern!

In der zweiten Phase des Projekts IZED2 werden unsere Teilnehmer/innen zu Peer-Ausbilder/innen: Sie bieten selbst Workshops für andere an und zeigen darin, wie man kleine Videos mit dem iPad dreht. Alle Termine finden sich hier.

Heute laden wir alle Interessierten, also auch Eltern und andere Erwachsene zu unseren kleinen feinen Workshops im BIMS ein. Hier zeigen wir einige ausgewählte Techniken und Apps, die die Videoproduktion am iPad ermöglichen. Natürlich wird dabei auch selbst ausprobiert!

Hier die Video-Einladung:

Und hier auch noch die Einladung als für alle, die sie sich noch mal übersichtlich anschauen wollen 🙂 . Bitte UNBEDINGT bei uns anmelden! (E-Mail an ms@bimsev.de oder Anruf unter 08651 9793390)

Bildschirmfoto 2012-12-10 um 21.59.53

Das Neuner-Einmaleins … da gibt’s einen Trick!

Versprochen, spätestens nach dem Video gibt’s keine Probleme mehr mit 7 x 9 und 8 x 9 🙂 … Wer sich das Neuner-Einmaleins nicht auf Anhieb merken kann – es gibt da einen tollen Trick, der zumindest von 1 mal 9 bis 10 mal 9 klasse funktioniert. Und so geht er!

Die Verwandlung der Schmetterlinge (Metamorphose)

Vom Ei zur Raupe, zur Puppe bis zum Schmetterling: Die Legetechnik-Stop-Motion-Variante beschreibt die Verwandlung des Schmetterlings. Der Text dazu stammt aus dem ZUM-Wiki (Quelle).